Mai
20
2014

IndieGoGo-Kampagne für arme Animatoren

Profianimatoren Asano Naoyuki (Tatami Galaxy), Yamashita Shingo (Gatchaman Crowds) und Gründer des NPO Animator Supporters Sagawara Jun haben Ende April auf IndieGoGo eine Kampagne gestartet, wo sie Geld für Wohnungen sammeln, die für angehende Animatoren bestimmt sind. Ziel sind 10’000 US-Dollar, zusammengekommen sind bisher erst rund 2600 Dollar.

Der Beschreibung zufolge liegt der durchschnittliche Einstiegslohn für einen Animator bei 10’000 US-Dollar, pro Jahr. Der japanische Durchschnittslohn ist rund viermal so hoch. Hinzu kommt, dass Animatoren in der Regel Freelancer sind, lange arbeiten müssen, und beträchtliche Kosten haben, da die Animationsstudios in Gegenden liegen, wo die Lebenshaltungskosten sehr hoch sind.
Um solchen jungen Animatoren das leben etwas einfacher zu machen, versuchen die drei Kampagnenstartet, günstige Wohnungen zur Verfügung zu stellen. Vor der Kampagne haben die drei schon einmal erfolgreich eine Wohnung in Tokio finanzieren können, wo zurzeit zwei Animatoren leben. Zusätzlich zur Wohnung gibt es auch noch Animations-Workshops, die für alle zugänglich sind.

Die Kampagne geht noch bis zum 9. Juni. Belohnungen für eine Spende sind u.a. ein Artbook, eine DVD mit einem Musikvideo, und eine Portraitzeichnung von Asano Naoyuki. Das gesammelte Geld der Kampagne geht zuerst in die Instandhaltung der bestehenden Wohnung und die Finanzierung der Workshops. Falls etwas übrig bleibt, wird es nächstes Jahr gebraucht, um weiteren günstigen Wohnraum zu schaffen.

Diese Kampagne muss man als Animeliebhaber einfach unterstützen. Immerhin geht es hier um die Macher von Animes. Die 50er-Spende ist sicher eine gute Wahl. Meine Empfehlung ist die 150er-Spende.
Das Musikvideo, welches auch als Belohnung erhältlich ist, wurde von Asano animiert und von der VOCALOID-Produzentengruppe HoneyWorks komponiert:

Via: ANN

Autor: Fruechtechorb in: | Erstellungszeit: 21:27 Uhr | Kategorien: Lesens-/Sehenswertes | |

Keine Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL


Leave a Reply

Design: TheBuckmaker.com WordPress Themes