Jun
10
2011

Kurzreview K-ON! und Fate/stay Night: UBW GerDub

Soa, ich konnte gestern die erste Episode von K-ON! und eine ca. 20 minütige Vorschau von Fate/stay Night: Unlimited Blade Works mit GerDub anschauen. Wollte mal ganz kurz erzählen, was ich da erlebt habe.
Wie dem auch sei, ich bin ein riesiger Verabscheuer von deutschen Dubs. Kaum einer, dem ich zuhören kann. Die Vorzeichen standen also schon mal schlecht. Aber was ich dann erlebt habe, war schlimmer als meine schlimmsten Befürchtungen. ┐(-。ー;)┌

Zuerst habe ich in F/s N: UBW reingehört. Kurzbeurteilung von mir: Komplette Fehlbesetzung für alle Charas. Aber vor allem Sakura, Rin und Saber gefielen mir mal so ganz und gar nicht. War echt nicht schön, denen zuzuhören. Hab dann nach 5min durchspulen abgebrochen. Da ich nur bissl durchgespult habe, kann ich nix zur Trans sagen. Aber der Sub wird schon halbwegs anständig sein. Also mit Sub schauen.

Dann zu meinem geliebten K-ON!. Da war ich besonders gespannt, was für Stimmen da so vorkommen. Kurzurteil: Abgesehen von Mugi komplette Fehlbesetzung! Falls mal jemand die Möglichkeit hat, sich das anzuhören, um sich selber ein Urteil zu bilden: Einerseits rate ich davon ab, andererseits will man sich ja ab und zu etwas Schlechtes ansehen, ne. Allein die grässlich tiefe Stimme von Mio ist hurenmegagigahyperultragay!!!! Ritsu hätte man auch besser besetzen können. Und Yui… Man merkt zwar, dass versucht wird, das Original nachzumachen. Dieser Versuch scheitert aber kläglich. Ui, Nodoka und Sawa-chan sind als Nebenrollen genauso vergayed. Ich befürchte die Apokalypse für Azunyan. (;゚Д゚)
Und ratet mal, wie sie das Un-tan umgesetzt haben. Nah, sie haben nicht einfach Un-tan benutzt, sondern so’n Uh-hm… Hört sich so an, als ob in einem Porno das Mädel versucht, das Stöhnen zu simulieren. Ach ja, Krauser haben sie auch abartig schlecht intoniert. Allergrösste Majestätsbeleidigung!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Original: SATSUGAAAAIIIII!!! Deutsch: Wir bringen dich um. Man beachte, dass ich beim Deutschen keine Ausrufezeichen habe und auch kein Caps Lock. Das war sooo emotionslos, da ist Röslers der Bundesfurzende 15 Millionen Mal aggressiver. ヽ(  ̄д ̄;)ノ
Die Trans ist im Grossen und Ganzen akzeptabel. Paar Fehler hier und da. Und mit Fehler meine ich Fehler, nicht irgendwie wegen praktischen Gründen wir Lippensynchronität oder so. Paar Beispiele:
Der Keionklub (wörtlich übersetzt: Unterhaltungsmusikklub/Leichte Musik Klub) wird anfangs Popmusikklub genannt, am Ende der ersten Folge dann schlicht Musikklub. Letzteres lass ich noch durchgehen, aber Popmusikklub?! Mag ja sein, dass die Mädels später auch Popmusikklub machen, aber bei mind. einer vorherigen Generationen (Sawa-chan) war das alles andere als Pop. Unterhaltungsmusikklub ist zwar ein hurenlanges Wort, aber Popmusikklub…
NEET wurde dann auch mit Loser ausgetauscht.
Dann als Yui sagt, sie könne Mundharmonika spielen, und Ritsu ihr sogleich eins anbietet, um vorzuspielen. Im Japanischen entschuldigt sich Yui insta, dass sie das eigentlich auch nicht spielen kann. Im Deutschen sagt sie einfach: Geht nicht, kann ich nicht. Und später wird der Kotatsu auch nicht erwähnt. Da spricht Yui einfach von einer Decke.
Der allergrösste Fehler dann am Schluss, als Yui mit Nodoka zu Mittag isst. Nodoka sagt zu Yui, dass sie sich nun eine Gitarre zulegen muss. Yui im Deutschen: Meinst du, dafür reichen 500 Yen? Richtig wären da 5000 Yen! Also sooo blöd ist Yui auch nicht, dass sie meint, eine Gitarre koste 3 Euro… ( ̄□ ̄;)

Das waren so die Fehler, welche mir geblieben sind. Sonst okay. Ein grosser Pluspunkt muss ich aber anfügen: Suffixe alle beibehalten. Zwar wurde Onee-chan zu Yui-chan umgewandelt, aber da drück ich beide Nippel zu. Aber Sensei wurde beibehalten. Hat mich doch sehr überrascht. Und man hat Yen auch nicht in Euro umgerechnet. Und sogar die japanische Namensreihenfolge wurde beibehalten!
Hab dann vorhin noch schnell in den Sub reingeschaut. Der ist besser als der Dub. Da kommt dann auch der Kotatsu und NEET sowie die richtigen 5000 Yen vor. Onee-chan wurde dann als Schwesterchen übersetzt, was ich für den Dub erwartet hätte. Allgemein ist der Sub näher am Original, obwohl man auch im Dub recht nahe hätte sein können. Aber beim Ji… Ji… Ji… wurde im Dub dann auch Ji gesagt, im Sub hat man da Entsch… ‚Tsch… ‚Tsch… benutzt. Dann aber der Folgefehler. Da steht irgendwie so was: Wie viele Gitarristen fangen denn mit ‚Tsch an?

Nichtsdestotrotz, Gesamturteil: Eher schlecht als recht. Wenn man sich schon dieses Zeugs antun will, dann mit Sub. Aber da muss man halt mit den DVD-typischen Macken leben. Immerhin sind die Subs nicht gelb.
Btw: Auf der Inetseite von Kazé stand, dass Yui unter dem ADS-Syndrom leidet. Erstens wüsste ich nicht, warum man das Wort Syndrom anhängen soll (man rate mal, wofür das S in der Abkürzung steht), und zweitens ist das ganz schön beleidigend, Yui zu unterstellen, sie leide an dieser Krankheit. Mittlerweile wurde das aber wieder entfernt.
Und noch was Lustiges aus der Inetseite:

Pressezitate :
Moe in Reinkultur (www.anisearch.de)

Äh, wut?!

Haters gonna hate.

Autor: Fruechtechorb in: | Erstellungszeit: 19:58 Uhr | Kategorien: Lesens-/Sehenswertes, Review | Tags: , , , |

4 Comments »

  • Zwiebelring sagt:

    In einem Punkt muss ich dir zustimmen, die Synchronisation von F/SN UBW ist reine Platzverschwendung auf der DVD/BD und das darin investierte Geld hat sich in keinster Form gelohnt. Falls Animaze das überhaupt so arg viel gekostet hat, schließlich redet man von Aaron Films, die schon Chobits durchgeraped haben… Von dem was ich gesehen (und gehört) habe, scheint die deutsche Vertonung eine reine Beleidigung für den Film gewesen zu sein.

    Bzgl. K-ON! möchte ich dir ein dickes, fettes, hartes, schweres und möglichst mit Draht besetztes „Nein!“ ins Gesicht schleudern. Es war natürlich vorauszusehen, dass Fruchtii-jiichan, bei dem irgendwie alles *beliebige Steigerung einfügen*-gay ist, außer er selbst, etwas zu meckern hat und ihm der deutsche Dub aus (fragwürdigem) Prinzip nicht gefallen wird, aber da sehe ich Platz zum Diskutieren. Bei Geschmacksfragen zu diskutieren ist wieder diskutierbar, aber einiges finde ich bei deinem Getippsel hier schon lustig. „Abgesehen von Mugi komplette Fehlbesetzung“? Mensch, seltsam, dass andere das genau andersherum sehen! xD Außerdem ist Julia Meynen auf Yui wohl eine geniale Entscheidung gewesen! Jennifer Weiß als Ritsu war mir direkt nach dem ersten Satz sympathisch und passte wohl wie die Faust auf Fruchtiis Auge. Mio hingegen machte in der Tat einen nicht ganz so guten Eindruck.
    Aber man muss sich erst an eine Synchro gewöhnen. Direkt einschalten und nen Orgasmus kriegen, weil der Dub so bombig ist, ist mir noch nie passiert und soll mir auch nie passieren. Das würde mir eher Angst machen. Deutsche Dubs können nicht hundertprozentig wie der jap. Dub klingen und sollen es auch nicht. Das teilweise Rumgequietsche mag sich auf jap. ja ganz nett anhören, aber auf Deutsch liefe mir da ein kalter Schauer über den Rücken. Da finde ich es vollkommen in Ordnung, dass man bzgl. Tonhöhen ein paar Stufen zurückfährt.
    Suffixe in der Synchro gefallen mir in der Regel nicht so. Es sei denn, die Suffixe sind wirklich absolut relevant für die Story, aber das ist hier ja wohl kaum gegeben. Nur werden die ganzen -kuns, -chans, -samas usw. manchmal einfach grausig ausgesprochen (Evangelion: Shinji-kin oO‘). Da sollte man die einfach rauslassen, wenn nicht unbedingt nötig. Nur gibt es da wieder andere Meinungen, die ich ebenso nachvollziehe wie z.B. dass man in einem spanischen Film auch seinen Señor Sanchez haben will und nicht Herr Sanchez. Oder seinen Mr. Smith. Wenn man die Suffixe gut aussprechen könnte, hätte ich nichts dagegen… ._.
    Leichte Änderungen im Dub von Neet zu Loser sehe ich nicht so gravierend, sagt ja noch ungefähr das Gleiche aus und Yuis Reaktion passt darauf. Bzgl. Fehler 500/5000 Yen: Kazé. Da muss man leider immer wieder mit Fehlern rechnen.
    Der K-ON! Dub ist gut, nicht perfekt, aber gut. Schlägt den F/SN UBW Dub allein schon vom technischen und schauspielerischen her um Längen. Ach was, Lichtjahre. Das ist aber auch leicht, wenn die F/SN Synchro nicht mal synchron zu den Animationen ist.
    Kurz: Man muss sich auf eine Synchro einlassen, sich an sie gewöhnen können/wollen, aber das hat Fruchtii-jiichan schon von vornherein ausgeschlossen und innerlich blockiert. Ich selbst gucke gerne (gute) deutsche Dubs, aber auch oft hinterher den jap. Dub.
    Nun darfst du zum Gegenschlag ausholen, Fruchtii. Ich bin gespannt! Vielleicht möchtest du mich vom Gegenteil überzeugen und weismachen, dass z.B. der deutsche Garden of Sinners Dub schlecht sei. Muha! \o/

  • Fruechtechorb sagt:

    wie erwartet hat sich der gerdubsympathisant gemeldet. und nein, ich werd hia ned mit dia diskutieren. keine zeit und keine lust. und wäre genauso sinnlos, wie wenn man einen atomgegner gegen einen atombefürworter antreten lässt.

  • Zwiebelring sagt:

    Ich vergaß zu erwähnen, dass die Subs auf der Animania DVD immer weiß sind. Auf den Kazé DVDs werden sie natürlich wie immer in schönstem Gelb erstrahlen…

  • Kenjji-kun sagt:

    Ich muss auch zugeben, dass du hier übertreibst.

    Abgesehen von Mio, gefällt mir die Synchro sehr gut und komischerweise auch ziemlich vielen. Sogar Leute, die eigentlich deutschen Dubs abgeneigt sind, meinten, dass ihnen die Synchro einigermaßen gefällt.

    Man kann voreingenommen an etwas rangehen und man kann voreingenommen an etwas ran gehe, gell?^^

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL


Leave a Reply

Design: TheBuckmaker.com WordPress Themes