Mrz
03
2011

Spoiler: Puella Magi Madoka Magica 9

Ich konnte nicht abwarten, bis ein Sub oder die erste Crapraw davon rauskommt, darum hab ich das mehr oder weniger live per Stream geschaut. Es wird mal wieder sehr viel geredet, habe davon natürlich nichts verstanden, zumal der Stream nicht gerade schön anzusehen und -hören war. Aber einige sehr wichtige Sachen habe ich dennoch mitbekommen:

Vorher noch ein Ausschnitt eines Interviews mit dem einen Regisseur Shinbou Akiyuki, dem Character Designer Aoki Ume und dem Drehbuchautor Urobochi Gen.

  • Auf welche interessanten Szenen dürfen wir uns freuen?
  • Shinbou: Madoka Badeszene. Sie geht ins Bad und unterhält ich mit QB.
  • Urobuchi: Wir werden Witze aus Hidamari Sketch nachmachen. Es werden Sachen wie jene gesagt: Das war heute wahrlich hart.
  • Aoki: Shaft wird sein Bestes geben, um den Dampf im Bad kleinstmöglich zu halten.
  • Shinbou: Freut euch drauf.

    –—– Das ist definitv eine Lüge (lacht). Die Leute werden wieder über Urobochi lästern.

  • Urobuchi: Ich frage mich, warum alle immer über mich lästern.
  • Quelle: Canned Dogs

    Nun zum Spoiler:

    [spoiler]Madoka erfährt natürlich, dass Sayaka zur Hexe wird. INQ erklärt ihr dann (so glaube ich), wie und warum das geschieht. Da kommt dann plötzlich noch Physik ins Spiel: Die Entropie! Stammt vom griechischen Wort entropia (Wendung, Umwandlung). Was die Entropie in der Thermodynamik ist, erspare ich mir. Zu kompliziert. Sonst hier Wiki. Ich nehme einfach mal an, dass hier die Entropie der Thermodynamik gemeint ist.
    Item. Sayaka verwandelt sich ja zur Hexe. Sie wird eine sehr bizarre und kafkaeske Hexe, gar nich ansehnlich. Was ihr Hexenthema ist, kann man sich vorstellen. Tipp: Kamijou.
    Wie zu erwarten war, muss sie natürlich besiegt werden. Kyouko und Madoka versuchen vergeblich, sie irgendwie zurückzuholen. Wenn ich die Bilder richtig interpretiert habe, ist Sayaka als Hexe sehr stark und Kyouko kommt nicht gegen sie an, und Madoka wird fast getötet. Homura kommt zu Hilfe, kann aber nur Madoka retten. Kyouko hingegen begeht einen spektakulären Selbstmord: Sie nimmt ihr Soul Gem hervor, zerstört es mit der eigenen Lanze, und dadurch wird eine Riesenexplosion ausgelöst, die Kyouko mitsamt Sayaka als Hexe ins Jenseits befördert… 。゚(゚´Д`゚)゚。
    Ich habe gehofft, dass sie Kyouko nicht sterben lassen… Vergebens…
    Und: Die Interpretationen mit dem Hexen-Einmal-Eins war wohl nichts. Jedenfalls die Zeile: Aus Neun mach Eins, hat sich nicht bewahrheitet. Mal abwarten, was die Walpurgisnacht zu Tage bringt. Jetzt ist Homura alleine. Ob zur Walpurgisnacht noch andere Mahou Shoujos auftauchen werden? Und wann wird Madoka nun den Vertrag eingehen?[/spoiler]

    Autor: Fruechtechorb in: | Erstellungszeit: 18:07 Uhr | Kategorien: Review | Tags: , |

    3 Comments »

    • Cyril sagt:

      Interessant, interessant. Da beschwert sich unser Chorb darüber, wenn im Chan Altgrichisch oder Latein ausgepackt wird, aber für seine Geschribsel zum angeben ist’s dann doch okay… Und ich frage mich immer noch, woher er dieses „kafkaesk“ hat, dass er so inflationär gebraucht. Das Hexen-1×1 aus FaustI könnte er zumindest bei noushi selbst gelesen haben, aber „kafkaesk“? (Und bitte kommt mir jetzt nicht wieder mit Philosophie)

    • Fruechtechorb sagt:

      kafkaesk kenne ich vom deutschunterricht. wurde auch im log erwähnt. stell dir vor, in der schweiz liest man auch bücher! und nein, nicht irgendwelchen belletristikmüll.
      altgriechisch, latein und ein fremdwort sind meiner meinung nach total verschiedene dinge. und ich habe kafkaesk erst zum zweiten mal benutzt. zwar in recht kurzem abstand, aber passte halt ganz gut. und ein schönes synonym dafür ist mir nicht bekannt.
      und als ob ich nullis burogu lesen würde. junge, ich habe faust I gelesen, musste das nur aus dem büchlein abschreiben.

    • Cyril sagt:

      Ja, okay. Aber dann kann ich auch sagen: Altrgriechisch kenne ich aus meinem Altgriechischunterricht und Latein aus meinem Lateinunterricht. Ist auch ein normaler Bestandteil klassischer Bildung. Übrigens stehen diese Sprachen bei Asiaten recht hoch im Kurs (wie auch Deutsch) bzw. sind gut steigend – was man auch in den entsprechenden Uni-Kursen sehen kann – sind die einzigen, die da freiwillig sitzen. Und einfach auch deshalb, um einen direkten Zugang zu den entsprechenden geistesgeschichtlich gewichtigen Texten zu haben. Kannst du ja mal recherchieren und nen Blog zu schreiben.
      Und meine alte Forderung mal zu wiederholen: Altgriechisch als verpflichtende erste Fremdsprache!

    RSS feed for comments on this post. TrackBack URL


    Leave a Reply

    Design: TheBuckmaker.com WordPress Themes